G20 Germany 2017 – Youth Dialogue

Allgemeine Informationen

Der Y20-Jugendgipfel 2017

Zukunft mitgestalten. Der Youth 20 Dialogue ist das offizielle Jugendforum zum G20-Gipfel. Hier trafen sich junge Menschen mit unterschiedlichen kulturellen und fachlichen Hintergründen, um ihre Ideen, Konzepte und Vorstellungen für die Zukunft in die internationale Diskussion einzubringen. Im Juni 2017 kamen rund 70 Jugendliche und junge Erwachsene aus mehr als zwanzig Nationen zusammen, diskutierten über globale Herausforderungen und entwickelten innovative Lösungsvorschläge. [Weiterlesen]

Der G20-Gipfel 2017 in Hamburg

Plattform für morgen. Der G20-Gipfel gehört zu den wichtigsten Foren internationaler Zusammenarbeit. Er versammelt alljährlich Vertreter aus 19 Staaten und der EU. Sie stehen für die stärksten Volkswirtschaften und erfolgreichsten Exportnationen der Welt und repräsentieren fast zwei Drittel der Weltbevölkerung und drei Viertel des Welthandels. Das gibt ihnen ein ganz besonderes Gewicht in der internationalen Gemeinschaft, und eine besondere Verantwortung, Maßstäbe für zukünftige Entwicklung zu setzen und Lösungswege aufzuzeigen. Im Jahr 2017 hat Deutschland den Vorsitz in diesem Forum. Aus diesem Anlass trifft sich Bundeskanzlerin Angela Merkel auch mit Vertretern der Zivilgesellschaft – Wirtschaftsführern, Gewerkschaftlern, Wissenschaftlern, Frauen und Jugendlichen – um deren Empfehlungen in den Dialog einzubinden. [Weiterlesen]

 

Die Themen des G20-Gipfels und Y20-Jugendgipfels

Stabilität sicherstellen

Stabile Wirtschaftssysteme sind unerlässlich, um Krisen aufzufangen und langfristige Wachstumsperspektiven zu eröffnen. Die G20 wollen die Widerstandsfähigkeit der Volkswirtschaften und der Weltwirtschaft insgesamt erhöhen: durch mehr Zusammenarbeit bei Handel und Investitionen, sichere und transparente Finanzmärkte, faire Steuersysteme und bessere Beschäftigungsangebote. [Weiterlesen]

 

Zukunftsfähigkeit verbessern

Nicht nur Wachstum ist wichtig, sondern auch die Art und Qualität des Wachstums. Zukünftige Wachstumsentwicklung muss die Voraussetzungen für Lebensqualität und Wohlstand verbessern, nicht untergraben. Mit der Agenda 2030 haben die Vereinten Nationen einen Handlungsrahmen vorgegeben, der auch nachfolgenden Generationen die Chance eröffnet, ihre eigene Zukunft verantwortungsbewusst zu gestalten. Wie diese Vorgaben umgesetzt und in wichtigen Handlungsfeldern wie Klimaschutz, nachhaltiger Energieversorgung, Digitalisierung, Gesundheitsförderung und Geschlechtergerechtigkeit umgesetzt werden können, ist Thema des G20-Gipfels. [Weiterlesen]

Verantwortung übernehmen

oats-oat-field-arable-cereals-87824

Die Staaten der G20 haben eine besondere Verantwortung, um federführend an der zukünftigen Entwicklung mitzuwirken. Es gibt viele Themen, für die tragfähige Lösungen nur auf internationaler Ebene funktionieren können. Das gilt für die Flüchtlings- und Migrationsfrage ebenso wie für die Bekämpfung von Terrorismus, Korruption und Geldwäsche, für die Verbesserung der weltweiten Ernährungssituation und die Schaffung von Zukunftsperspektiven für den afrikanischen Kontinent. Auf dem G20-Gipfel werden die Teilnehmerländer darüber diskutieren, wie sie ihre besondere Rolle in der internationalen Gemeinschaft am besten dafür einsetzen können, um Lösungen auf den Weg zu bringen. [Weiterlesen]